L’idée

L’idée de la Bilac vient de l’Expo 2002. Le but, à ce moment-là, était de relier les arteplages de Neuchâtel et Bienne selon une manifestation comme la Vogalonga. Les arteplages ont disparues, mais la Bilac est restée.

Depuis ce temps-là, la Bilac est devenue une organisation indépendante, annuelle en septembre, conduite sur les eaux du Jura. Elle est une des plus importantes manifestations du sport de base pour rameurs et rameuses, canoéistes en Suisse. Nous en sommes fiers.

Nombreux sont les participants qui cherchent à battre ou égaler leurs temps de l’année dernière. D’autres souhaitent battre les autres membres de leur club, ou encore cherchent simplement à réaliser un parcours agréable et dépaysant sur les eaux du Jura en passant un bon moment avec des sportifs partageant la même passion. On trouvera toujours un bateau voulant montrer sa force spontanément sur l’eau. La bilac suggère toutes ces possibilités. Il n’y a pas de liste de classement, mais les temps sont enregistrés et disponibles sur notre site internet. Les plus rapides et certains bateaux en particulier obtiennent un prix. Le programme cadre est attrayant et bon marché

Seestrecke

Gestartet wird vor dem Hafen der 1011 gegründeten Stadt Neuenburg. Nach 6 km erreicht man die Einfahrt des Zhilkanals, der zusammen mit dem Broyekanal das Kernstück der zweiten Juragewässerkorrektion, die im Jahre 1891 abgeschlossen wurde, bildete. Nach rund der Hälfte der Strecke erreicht man den Bielersee. Ruderte man nun mit oder gegen die Strömung? Das hängt vom Wasserstand des Bielersees ab.

Auf Steuerbord entdeckt man die Petersinsel, backbordseitig tauchen die Dörfer La Neuveville, Ligerz und Twann auf. Zwischen La Neuveville und Ligerz überquert man unbemerkt den Röstigraben.

Flussstrecke

Die Aarefahrt zwischen Solothurn und Büren gilt als eine der schönsten Flussfahrten der Schweiz. Auf der Strecke entdecken Sie die Störche in Altreu, die Auenlandschaft in der "Grenchner-Wyti" und das historische Städtchen Büren.

Sie ist so attraktiv wie die Seestrecke, allerdings wegen der Strömung, den Kurven und den zusätzlichen 6 km sowohl für Ruderer und Steuerleute anspruchsvoller.

Der Start erfolgt in Solothurn (auf der Höhe des TCS-Campingplatzes, ca. 1 km oberhalb der Stadt). Die Strecke führt via Altreu nach Büren an der Aare. Gewendet wird ca. 500 m oberhalb der Holzbrücke in Büren. Das Ziel befindet sich nach gut 36 km auf der Startlinie in Solothurn.

Rund um den Bielersee

Der grösste der ganz in der Schweiz gelegenen Seen, der Neuenburgersee, ist wegen seiner Ausdehnung und Ausrichtung insbesondere bei Westwind wellenanfällig. Dies haben die vergangenen Jahre mehrmals gezeigt. Seit 2017 gibt es die Möglichkeit, dass die Bilac auf der Strecke „Rund um den Bielrsee“ ausgetragen wird. Diese Variante entspricht mit 32 Kilometern in etwa den beiden andern Stecken und ist Streckenverlauf entlang der Petersinsel und des Südufer des Bielersees äusserst attraktiv. Start und Ziel befindet Austragungsmodus vor den Bootshäusern in Biel, mit dem Effekt das die Infrastruktur der beiden Clubs genutzt werden kann.

Paktisches für Sie

Tischreaservation

Sie wollen in der Festwirtschaft mit Ihren Freunden zusammen sitzen?



Unterkunft

Möchten Sie in der Region übernachten, so empfehlen wir Ihnen sich bei Tourismus Biel-Seeland zu melden.


Bootsverleih

Es ist in beschränktem Umfang möglich, Boote üder die Firma Rowing in Europe GmgH zu mieten. Die Kosten betragen CHF 30.-- pro Platz. Versicheung ist Sache des Mieters.

Shuttle-Bus

Der Shutlebus vom Zielgelände zum Start fährt jeweils zu folgenden Zeiten beim Bootshaus der SNEB ab:

12.00Uhr, 13.10Uhr und 14.20Uhr

Bootstransport

Anmeldungen für Bootstransporte, aus der Region Zürich, nimmt die Bootswerft Stämpfli bis spätestens 7. September 2020 entgegen.
Telefon: +41 44 482 99 44

Streckenentscheid

Die Informationen welche Strecke gefahren wird, finden Sie spätestens am Freitag 18. September 2020 un xx.xx Uhr auf unserer Internetseite .

Reglement

Teilnehmer/Teilnehmerinnen

Teilnahmeberechtigt sind Sportlerinnen und Sportler, welche älter als 13 Jahre sind.

Boote

Alle muskelbetriebenen Boote.

Anmeldung

Die Anmeldung muss bis spätestens Mittwoch 09.09.2020 12.00 Uhr beim Organisator eintreffen.

Startgeld

Das Startgeld von CHF 25.00 pro Person ist vor dem Anlass auf das Konto des Verins Bilac bei der Credit Suisse AG zu überweisen:

CLG Nr. 4835, Konto Nr. 0112-830508-71
IBAN CH54 0483 5083 0508 7100 0
BIC-Code/Swift-Nr. CRESCHZZ25A

Korrespondenzadresse

Allfällige Korrespondenzen sind an folgende Adresse zu richten:

Thomas von Burg, Präsident
Unterer Quai 27
2502 Biel/Bienne

Telefon
Mobile
+41 (0)32 322 69 08
+41 (0)79 540 89 75
Rennleitung
  • von Burg Thomas, Präsident
  • Induni Paolo, Vicepräsident
  • Müller Robert, Sicherheit
  • Schiedsrichter, Huguenin Annabelle

Am Austragungstag ist die Rennleitung jederzeit über Mobil +41 (0)77 404 86 17 erreichbar.

Startnummern

Die abgegebenen Startnummer, Überziehleibchen, müssen vom Bugmann gut sichtbar getragen werden beziehungsweise auf der Bugspitze gut befestigt werden. Die Preise werden nur gegen Rückgabe der Startnummern abgegeben.

Verhalten während des Rennens

Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin hat sich während des Rennens sportlich und diszipliniert zu verhalten. Unsportliches Verhalten führt zum Ausschluss durch die Rennleitung. Gegen Entscheide der Rennleitung kann nicht rekurriert werden. Die Steuerleute haben bei diesem Event eine besondere Verantwortung. Sie müssen erfahren sein. Die Signalisationen und die normalen Schifffahrtsregeln haben ihre Gültigkeit.

Erreichbarkeit

Jedes Boot muss bei der Anmeldung eine Handynummer angeben, dieses Handy muss bei der Abgabe der Startnummer vorgewiesen werden. Dies erlaubt der Rennleitung alle Boote während des Rennens zu erreichen bzw. alle Boote können die Rennleitung während des Rennens erreichen.

Am Austragungstag ist die Rennleitung jederzeit über Mobil +41 (0)77 404 86 17 erreichbar.

Durchführung

Je nach Wasserverhältnissen wird das Rennen auf der „Seestrecke“ (Neuchâtel - Biel/Bienne), „Rund um den Bielersee“ oder auf der „Flussstrecke“ (Solothurn - Büren an der Aare - Solothurn) durchgeführt. Über die Streckenwahl wird spätestens am Freitag um 10:00 Uhr orientiert. Gibt es aus meteorologischen Gründen Zweifel, ob die „Seestrecke“ oder die Strecke „Rund um den Bielersee“ gefahren werden soll, so behält sich das OK vor, diesen Entscheid erst am Freitag 17:00 Uhr zu veröffentlichen.

Preise
  • Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin der/die die Ziellinie vor Kontrollschluss überquert, erhält ein T-Shirt
  • Die schnellsten 10 % der Teilnehmer (z.B. 80 Boote mit 420 Teilnehmern = 10 % = 42 Preisträger, Aufrundung auf komplette Bootsmannschaft) erhalten einen Bilac-Cap mit der Aufschrift „Top-ten“
  • Die schnellste Rudermannschaft erhält ein Paar Scull
  • Das schnellste Kanu erhält einen Gutschein im Wert von mind. CHF 150.00
  • Die schnellste reine Ruder-Frauenmannschaft erhält ein Paar Scull
  • Das schnellste C-Boot 4x+ erhält einen Erinnerungspreis
  • Die Mitglieder der Mannschaft mit dem tiefsten Durchschnittsalter erhalten Warengutscheine
  • Die Mitglieder der Mannschaft mit dem höchsten Durchschnittsalter erhalten ein Dreierpack mit Bielersee-Wein
  • Es wird ein attraktiver Preis unter allen Mannschaften, die das Ziel in der vorgegebenen Zeit erreicht haben, anlässlich der Preisverteilung verlost
  • Der Club mit dem höchsten bezahlten Startgeld erhält im Folgejahr einen Startplatz für einen Achter gratis
Sicherheit

Jedes Boot muss folgendes Sicherheitsmaterial mitführen:

  • Rettungsmittel gemäss Binnenschifffahrtgesetz bzw. Verordnung
  • Mittel um Wasser aus dem Boot zu schöpfen (z.B. Schöpfkelle)
  • Eine rote Signalisationsfahne (min. 30 x 30 cm)
  • Ein Handy, wasserdicht und schwimmend verpackt
  • Streckenkarte
Notfälle

Alle speziellen Vorkommnisse und Unfälle sind der Rennleitung schnellstmöglich zu melden! Sie koordiniert zusammen mit den zur Verfügung stehenden Rettungskräften einen ev. Rettungseinsatz. Den Anweisungen des Veranstalters, der Rettungsdienste und der Seepolizei Kapo BE und NE / Schifffahrt Kapo SO haben die Teilnehmenden Folge zu leisten.

Am Austragungstag ist die Rennleitung jederzeit über Mobil +41 (0)77 404 86 17 erreichbar.

Hilfeleistung

Die Teilnehmenden haben gemäss nachstehender Reihenfolge Hilfe zu Leistung:

  • eigene Mannschaft
  • andere Mannschaft im Teilnehmerfeld
  • Rettungsmotorboote des Organisators
  • Rettungsdienst Bielersee , Seepolizei Kapo BE und NE / Schifffahrt Kapo SO
Haftung

Jegliche Haftung für Schäden und Unfälle wird von den Organisatoren ausgeschlossen.

Streckenberschreibung Seestrecke

Start:

  • Östlich vom Hafen von Neuchâtel
  • Der Start erfolgt als Massenstart
  • Die Boote haben sich spätestens um 08:50 Uhr beim Start einzufinden
    Achtung! Genügend Zeit für die Einwasserung einplanen, keine Pontons vorhanden
  • Den Anweisungen der Schiedsrichter ist Folge zu leisten
  • Der Start erfolgt pünktlich um 09:00 Uhr mittels Böllerschuss

Kontrollbojen:

Folgende Kontrollbojen müssen passiert werden:
St. Blaise, Le Landeron, La Neuveville, Ligerz, Wingreis, Tüscherz-Alfermée

Durchgangszeit Le Landeron:

Boote, die die Einfahrt in den Bielersee (Le Landeron) nach 11.00 Uhr passieren, werden vom Event ausgeschlossen. Sie können auf eigene Verantwortung weiter rudern

Ziel:

  • Die Zielline befindet sich vor den Jachthafen am nördlichen Ufer in Biel/Bienne
  • Kontrollschluss im Ziel ist 13:30 Uhr
  • Es wird eine Zeitmessung erfolgen
  • Nach der Zieldurchfahrt kann bei den Pontons des Seeclubs Biel und der Société Nautique Etoile Bienne ausgewassert werden. Bei grossem Andrang steht ein drittes Ponton eingangs Zihl (Hafeneinfahrt benützen) zur Verfügung

Kursschiffe:

Teilnehmende Boote müssen den Kursschiffen gemäss Binnenschifffahrtsgesetz, bzw. Verordnung ausweichen

Rangverkündigung:

Die Rangverkündigung findet um 14:00 Uhr im Festzelt statt


Streckenberschreibung Flusstrecke

Start:

  • Auf der Höhe des TCS-Campingplatzes in Solothurn (erste Reihe auf der Höhe der Einwasserungsstelle)
  • Der Start erfolgt als Massenstart
  • Die Boote haben sich spätestens um 09:20 Uhr beim Start einzufinden
    Achtung! Genügend Zeit für die Einwasserung einplanen, keine Pontons vorhanden
  • Den Anweisungen der Schiedsrichter ist Folge zu leisten
  • Der Start erfolgt pünktlich um 09:30 Uhr mittels Böllerschuss

Befahren der Aare:

  • Die Boote kreuzen die in der entgegen gesetzten Richtung fahrenden Boote backbordseitig. Ab Staad (bei ca. km 12) müssen die flussaufwärts rudernden Boote, um Kollisionen zu vermeiden, unbedingt entlang des Nordufers fahren
  • Die flussabwärts rudernden Boote entlang des Südufers. Die Wendebojen in Büren an der Aare sind backbordseitig zu passieren. Zwischen den Wendebojen und der Brücke in Büren an der Aare darf nicht angehalten werden

Durchfahrt Insel Leuzigen:

Die Insel unterhalb Altreu ist auf der Nordseite zu umfahren

Brücken:

Die verschiedenen Brücken sind gemäss der offiziell angebrachten Signalisation zu passieren

Wende:

Die Wendeboje in Büren an der Aare müssen spätestens um 12:15 Uhr passiert werden. Boote, die später in Büren eintreffen, werden vom Event ausgeschlossen, können aber auf eigene Verantwortung weiter rudern

Ziel:

  • Das Ziel befindet sich in Solothurn, auf der Höhe des TCS-Campingplatzes
  • Kontrollschluss im Ziel ist 15:00 Uhr
  • Es wird eine Zeitmessung erfolgen
  • Nach der Zieldurchfahrt kann bei den Einwasserungsstellen auch wieder ausgewassert werden

Kursschiffe:

Teilnehmende Boote müssen den Kursschiffen gemäss Binnenschifffahrtsgesetz, bzw. Verordnung ausweichen

Rangverkündigung:

Die Rangverkündigung findet um 15:30 Uhr im Festzelt statt


Streckenberschreibung Rund um den Bielersee

Start:

  • Vor den Bootshäusern am nördlichen Ufer in Biel/Bienne
  • Der Start erfolgt als Massenstart
  • Die Boote haben sich spätestens um 08:50 Uhr beim Start einzufinden
    Achtung! Genügend Zeit für die Einwasserung einplanen, Pontons beim Seeclub Biel und bei der Société Nautique Etoile Bienne vorhanden
  • Den Anweisungen der Schiedsrichter ist Folge zu leisten
  • Der Start erfolgt pünktlich um 09:00 Uhr mittels Böllerschuss

Kontrollbojen:

Folgende Kontrollbojen müssen passiert werden:
Twann, Insel Nord, Vinelz, Lüscherz, Hagneck, Ipsach

Naturschutzgebiet:

Der Schilfgürtel entlang der St. Petersinsel ist geschützt. Der offiziellen Signalisation ist Folge zu leisten


Durchfahrt Brücke Erlach - St. Petersinsel:

Die Brückendurchfahrt ist sehr schmal und erfordert von Ruderbooten, dass diese die Ruder einziehen oder „Ruder lang“ anordnen

 

Durchfahrt Hafen Erlach:

Die Durchfahrt des Hafens Erlach und die Durchfahrt auf der Westseite der Insel erfordern besondere Beachtung. Auf der Strecke zwischen der Einfahrt in den Hafen und bis zur Ausfahrt auf der Südseite der St. Petersinsel dürfen keine Überholmanöver durchgeführt werden. Auf die übrigen Hafenbenützer ist Rücksicht zu nehmen. Die Hafeneinfahrt in Erlach ist ab 11:00 Uhr für Ruderboote gesperrt. Boot die später eintreffenmüssen umkehren und auf eigene Gefahr nach Biel/Bienne zurückrudern

Untiefen bei der Einmündung der Aare in Hagneck:

Die Boje in Hagneck ist zwingend auf Steuerbord (auf der Seeseite) zu umfahren, da es in diesem Bereich diverse Untiefen hat.

Ziel:

  • Das Ziel befindet sich in Solothurn, auf der Höhe des TCS-Campingplatzes
  • Kontrollschluss im Ziel ist 15:00 Uhr
  • Es wird eine Zeitmessung erfolgen
  • Nach der Zieldurchfahrt kann bei den Einwasserungsstellen auch wieder ausgewassert werden

Kursschiffe:

Teilnehmende Boote müssen den Kursschiffen gemäss Binnenschifffahrtsgesetz, bzw. Verordnung ausweichen
Insbesondere gilt dies auch bei der Querung des Sees zwischen Twann und St. Petersinsel „Nord“, sowie vor der Hafeneinfahrt in Biel/Bienne

Rangverkündigung:

Die Rangverkündigung findet um 14:00 Uhr im Festzelt statt


.